Jahreshauptversammlung 2020,2019,2018,2017,2016Jahreshauptversammlung 2020,2019,2018,2017,2016

Jahreshauptversammlung 2020 des DRK Ortsverein Kirchweyhe e.V. am 4.3.2020 im Kirchweyher Hof

Namen unserer Jubilare
Heinz-Gerd Ahrens Fritz Ahrlich Hans-Friedrich Altevogt Heinrich Beneke Hermann Bohlmann Elfriede Bösche Hans-Heinrich Bösche Marga Böttcher Elisabeth Brüning Herta Coors Waldemar Dahlmann
Claus Degen Heinrich Deters Horst Falke Hans-Achim Grunemann Claus Hallmann Wiltraud Haschke Wilhelm Hische Edith Ihle Gerda Jacobi Irmgard Jathe Wilhelm Kastens
Elke Kloke Hannelore Leifeld Grete Michalke Günter Müller Adelheid Nottbusch Ursula Osterloh Anneliese Pollack Helga Pump Adelheid Ramb Margret Rathkamp Karin Ratmeyer
Renate Beneke Hannelore Ristedt Rita Rullhusen Brunhilde Schmidt Ingrid Schmidt Heinrich Schröder Inge Schwabe Luise Sengstake Edith Siejok Marianne Sterthues Sieglinde Strobl
Irmgard Therolf Wilfried Timmermann Christel Wagner Frank Richter Hildegard Weber Herta Wetjen Maria Zieting Ingeborg Zinecker    

...........................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................

Zur Begrüßung kurz nach 15.00 Uhr durch unsere erste Vorsitzende, Frau Ingrid Söfty, waren alle Tische besetzt, denn 66 (!) Mitglieder hatten Platz genommen. Nach Feststellung der Tagesordnung und der Beschlußfähigkeit wurden die einzelnen Punkte abgearbeitet.

Wichtiger Punkt zu Beginn war die Verlesung der DRK-Statuten. Dann wurde der im Jahr 2019 verstorbenen Mitglieder gedacht.

In Ihrem Jahresbericht erinnerte unsere Vorsitzende an die vielen Aktivitäten in 2019, die ohne die selbstlose ehrenamtliche Hilfe so vieler Mitglieder nicht zu bewältigen wäre. Es gab u.a. wieder einen Transport nach Vitebsk, Besuche der DRK-Kreis-Seniorenheime, eine Knochenmark-Typisierungsaktion, Treffen im Martha-Schubert-Seniorenhaus, Besuche der DRK-Kindergärten und last-not-least, 4 Blutspende-Termine mit 968 (!) Spendern.

Ein weiterer Schwerpunkt war die Mitgliederbetreuung durch Herrn Werner Wittrock, der vor Ort viele Fragen klären konnte und gute Kontakte aufgebaut hat. Auch das Sommerfest und die Weihnachtsfeier im Flair führten zu einem gelungenen und fröhlichen Miteinander. Zum Tagesauflug an das Steinhuder Meer gibt es einen gesonderten Bericht.

Zum Bericht unserer Schatzmeisterin gibt es ein Fazit: der Ortsverein ist seriös aufgestellt. Sie wurde im übrigen wiedergewählt.

Für den Kleidershop konnte Frau Elisabeth Müller wachsende Zahlen verkünden, verbunden mit dem Hinweis auf nur tragbare Kleidung, wenn gespendet wird. Auch Menschen mit sehr kleinem Geldbeutel haben ein Mode-Bewußtsein.

Im Rückblick auf den Blutspende-Termin im letzten so heißen Sommer wird es in diesem Jahr keinen Sommer-Termin geben, es sind 3 Termine geplant, am 3.4., 23.10. und 29.12.2020. Die verlorene Wette wird am 22. März 2020 vor der Kreissparkasse in der Bahnhofstraße mit einer Präsentation unseres Ortsvereins und Torwandschießen für Kinder eingelöst, die mit Schokoküssen belohnt werden.

Zwei Termine im Flair muß man sich merken : das Frühlingsfest am 22. April und die Weihnachtsfeier am 2. Dezember 2020.

Unser Tagesauflug führt uns in diesem Jahr am 8. Juli in die Lüneburger Heide.

Einen breiten Raum nahmen die Ehrungen für langjährige Mitgliedschaft ein, denn Frau Söfty und Herr Meier sowie Herr Oruc vom Kreisverband zeichneten allein 47 Mitglieder für 50 Jahre Mitgliedschaft aus. Dazu kamen mehrere für 25 und 40 Jahre.

Ein Wunsch unserer 1. Vorsitzenden soll  zum Abschluß nicht unerwähnt bleiben: wenn jedes derzeitige Mitglied in diesem Jahr ein neues Mitglied werben würde, wäre sie zufrieden !

Robert Simon

Jahreshauptversammlung 2020

Liebe Mitglieder,

unsere Jahreshauptversammlung 2020 mit Kaffeetafel findet am 04.März 2020  um 15.00Uhr  im  

Hotel / Restaurant Kirchweyhe Hof, Alte Hauptstraße 20 statt.

Anträge sind bis zum 26.02.2020 schriftlich an  unsere

1.Vorsitzende I.Söfty, Heidfeldweg 20a,   28844 Weyhe  

schriftlich oder per Mail an   drk-I.soefty(at)t-online.de zu senden.

Anmeldungen zur Jahreshauptversammlung bitte an Werner Wittrock Tel. 04203 789899 oder per Mail

an drk-wwittrock(at)t-online.de

Wir würden uns freuen, viele Mitglieder begrüßen zu dürfen.

Ortsvereinversammlung 20.03.2019

Jahreshauptversammlung 2019 des DRK Ortsverein Kirchweyhe e.V.

Am 20. März 2019

Die alte (und neue) Vorsitzende, Frau Ingrid Söfty, eröffnete kurz nach 15.00 Uhrim New Asia World die diesjährige Jahreshauptversammlung. Zunächst wurden die Tagesordnung und die Beschlußfähigkeit festgestellt und die Statuten des DRK verlesen. Im Gedenken an die in 2018 verstorbenen Mitglieder erhob sich  die Versammlung. Dann folgten die Rechenschaftsberichte von der Vorsitzenden, dem Schatzmeister, der Bereitschaft, der Seniorenarbeit, dem Kleidershop und der Blutspende. Der allseits guten und erfolgreichen Arbeit mit viel Engagement wurde vom Plenum herzlich gedankt. Nach dem Bericht des Kassenprüfers wurde der Vorstand entlastet.

Anschließend fanden die Wahlen für insgesamt 6 Bereiche statt:

Die Vorsitzende, ihr Stellvertreter, die Schatzmeisterin, die Schriftführerin, die Beisitzer/in und Kassenprüferin. Es gab dabei mehrere Veränderungen auf der Kommando-Ebene unseres Ortsvereins, denn der bisherige Schatzmeister und Schriftführer Erich Oruc kandidierte nur noch als Beisitzer und wurde von Sabine Ristedt abgelöst, und der Stellvertretende Vorsitzende Wolfgang Schierenbeck stellte sich nicht wieder, Hans-Heinrich Meier wurde sein Nachfolger. Beisitzer sind jetzt neben  Erich Oruc Angela Franke, Marietta Garlich, Maria Hammann, Elisabeth Müller, Werner Wittrock und Reinhard Diephaus. Alle Wahlen erfolgten einstimmig. Hier bleibt zu ergänzen, daß dieProtokolle der Mitgliederversammlungen vom 4.4.2018 und der (außerordentlichen) vom 24.10.2018 einstimmig genehmigt wurden. Die Vorsitzende übergab dann die Neufassung der Satzung für den Ortsverein Kirchweyhe mit der Empfehlung gründlicher Lektüre.

Als wichtiges Detail ist zu berichten, daß die Blutspende- Termine  nur noch an einem Tag statt finden werden und daß unter den 177 Knochenmark-Typisierungen ein „genetischer“Zwilling war.   

Die nächste Typisierung findet parallel zur Blutspende am 11. Oktober statt.

Es bleibt zu berichten, daß fünf Jubilare geehrt wurden mit Mitgliedsjahren zwischen25 und fünfzig Jahren : Frieda Erlebach, Irene Schumacher, Gerda Scheike, Ingrid Koldeweyh und Gunda Rottmann.

Den Sommerausflug an das Steinhuder Meer am 14.6. organisiert in bewährter WeiseWolfgang Schierenbeck.                                                                                                                              rs

Jahreshauptversammlung 2018 Ortsverein Kirchweyhe e.V.

,,Jede geleistete Stunde ist mit Geld      nicht aufzuwiegen"

Unter diesem Motto stand unsere Jahreshauptversammlung 2018. Ein Rückblick auf das Jahr 2017 gab Ingrid Söfty auf Tätigkeiten und Aktvitäten vor 60 Vereinsmitgliedern.

Schweigend gedachten die Anwesenden der Verstorbenen, stellvertretend wurde Waltraud Wittrock genannt.

Die Leiter der Bereitschaft, Kleidershop, Seniorenarbeit, Blutspende (Typisierung) gaben einen Überblick zu Ihren Tätigkeiten.

Unser Schatzmeister E.Oruc gab einen ausfürlichen Bericht über Ein- und Ausgaben des Vereins.

Über Hilfstranporte nach Weissrussland berichtete Kurt Schirrmacher

Personalien und Termine:

Wahlen: 2.Vorsitzender Wolfgang Schierenbeck, Beisitzerin Sabine Ristedt und Angela Franke, Kassenprüfer Hans-Heinrich Meier.

Ehrungen für langjährige Mitgliedschaft: Silke Frese, Käthe Klinker, Hubert Kunschert (25 Jahre); Erika Meyer, Thea Ahrlich, Ilse Horst, Alma Neufeld, Ingrid Peters-Asmus, Alfred Trautwein (40 Jahre); Lisa Daneke (50 Jahre); Anneliese Schierenbeck (80 Jahre).

Ehrungen für langjährige Mitgliedschaft in der Bereitschaft: Anke Radke (10 Jahre), Reinhard Diephaus (20 Jahre), Hartmut Lange (40 Jahre), Marita Heusmann-Lange (45 Jahre).

Weitere Termine: 8 Juni Tagesfahrt nach Bremerhaven; 15 August Sommerfest im ,,Flair"; Blutspenden am 2. und 3. August; 4. und 5. Oktober; 28. Dezember jeweils von 15 - 20 Uhr in der KGS Kirchweyhe.

 

 

 

Ehrungen anlässlich der Jahreshauptversammlung 2017 für langjähige Mitgliedschaft im DRK Ortsverein Kirchweyhe

Zum Bild

Unsere 1.Vorsitzende Ingrid Söfty (links), der Stellvertretende  2.Vorsitzende des Kreisverbandes Diepholz unser Schatzmeister Erich Oruc mit den geehrten Mitgliedern (v.l.) Gerda Schulz (25 Jahre), Annegret Rose (60 Jahre), Hertha Dörgeloh (40 Jahre).

Lisa Bode (25 Jahre), Gisela Maßberg (40 Jahre) und Wilhelma (Helma) Brüning (50 Jahre) waren auch zur Ehrung eingeladen, terminmäßig paßte es jedoch nicht.

Kreiszeitung vom 13.04.2016: Söfty: „Ohne euch würde hier sonst nichts laufen“

Die Vorsitzende des DRK-Ortsvereins Kirchweyhe, Ingrid Söfty (l.), und Schatzmeister Erich Oruc ehren Gisela Wittschen für deren 40-jährige Mitgliedschaft im Roten Kreuz. - Foto: Büntemeyer

DRK-Vorsitzende ruft bei Mitgliederversammlung arbeitsreiches Jahr 2015 in Erinnerung

Söfty: „Ohne euch würde hier sonst nichts laufen“

Kirchweyhe - Ingrid Söfty lenkt auch in Zukunft die Geschicke des Ortsvereins Kirchweyhe im Deutschen Roten Kreuz. Einstimmig haben sie die Mitglieder bei der Jahreshauptversammlung am Montag ebenso in ihrem Amt bestätigt wie ihre Stellvertreterin Waltraud Wittrock und die Beisitzer Marietta Garlich, Ingeborg Wöbse, Maria Hammann, Elisabeth Müller, Wolfgang Schierenbeck und Werner Wittrock. Aus der Bereitschaft wurden Juliane Detlaf und Reinhard Diephaus als weitere Beisitzer in den Vorstand gewählt.

Aus der Bereitschaft wurden Juliane Detlaf und Reinhard Diephaus als weitere Beisitzer in den Vorstand gewählt. Die Aufgaben des vergangenen Jahres seien so umfangreich gewesen, dass die Zahl der Arbeitsstunden, die die ehrenamtlichen Mitarbeiter geleistet hatten, nicht zu erfassen gewesen seien, erklärte Söfty zu Beginn ihres Jahresrückblickes.

Neben vier Blutspendeterminen mit zusammen 1 264 Spendern, einer Knochenmarkstypisierungsaktion, den Informationstagen auf dem Marktplatz und dem Besuch der DRK-Seniorenheime in Barrien, Syke und Bruchhausen-Vilsen hat der Verein ein Benefizkonzert für die Weyher Flüchtlingshilfe und den Weihnachtswunschbaum organisiert. Die letzte sehr arbeitsintensive Aktion sei der Umzug des Kleidershops von der Bahnhofstraße in das neue Domizil am Drohmweg gewesen, so Söfty. Ihr großer Dank galt allen Helferinnen und Helfern, die kräftig mit angepackt hätten und immer bereit waren, wenn Unterstützung erforderlich war. „Ohne euch würde hier sonst nichts laufen“, motivierte sie die Ehrenamtlichen.

Ein weiterer Dank galt der Gärtnerei Bischoff, die beim Weihnachtsmarkt für Spenden ein Glücksrad hatte laufen lassen und dabei mehr als 1 000 Euro für den Ortsverein eingenommen hatte.

Auch der Weihnachts-wunschbaum habe dank einer großen Spende kein Geld gekostet, berichtete Schatzmeister Erich Oruc.

Rund 1 800 Stunden war die Bereitschaft 2015 im Einsatz. Wie Reinhard Diephaus mitteilte, hat die Abteilung die „Weyherin des Jahres 2015“, Waltraud Wittrock, zusätzlich geehrt, weil sie dort seit 55 Jahren aktiv mitarbeitet.

Marietta Garlich berichtete über die monatlichen Seniorenveranstaltungen, an denen sich sehr viele Mitglieder beteiligen. Die Resonanz bei der Weihnachtswunschbaum-Aktion war ebenfalls außerordentlich groß gewesen, teilte Wolfgang Schierenbeck mit. 165 Wunschzettel seien nach zwölf Tagen vergriffen gewesen, und alle Kinderträume erfüllt worden.

Das Team im Kleidershop hat sich nach Aussage von Elisabeth Müller durch fünf Neuzugänge vergrößert. Sie berichtete über eine große Motivation und viel Spaß bei dieser Arbeit.
"Aus Liebe zum Menschen"

Unser DRK Ortsverein ist 1910 gegründet worden. Über 100 Jahre wird bei uns im Verein aktiv ehrenamtlich gearbeitet. Die Arbeit mit und für Menschen steht im  Mittelpunkt.

Es ist positiv, dass die Grundsätze des DRK auf vielfältige Weise in unserem Ortsverein gelebt werden. Wir verfügen über viele ehrenamtliche Helferinnen und Helfer, die bei allen Aktionen bereit sind, zum Wohl Anderer tätig zu sein. Ich bin mir sicher, dass wir weiterhin noch einige Projekte umsetzen werden. Auch in Zukunft werden wir weiter nach dem Motto "Aus Liebe zum Menschen" gemeinsam arbeiten.